Olaf Grewe

Mein Eindruck

Krieg der Pendler – Eine Foursquare-Farce

Ich gebe es zu, ich war dabei! Ich habe abgedrückt und einen User geoustet! Und, tat es mir leid? Nein, ich war stolz wie Bolle. Eigentlich albern. 

Foursquare hat mich zur virtuellen Revolte gegen den "Bürgermeister" aufgestachelt (nur noch 1 Tage und Du kannst Major sein.). Aufgestachelt zu einem blödsinnigen Rennen – um was? Ich bekomme nicht mal Gutscheine dafür, dass ich täglich meinen Heimatbahnhof aufsuche. Keinen Handschlag, keine Krone. Wozu dann also?

Aber schön ist es dennoch, Major zu sein

Sinnvoller ist Foursquare definitiv in Bereichen, wo ich leicht meine Stammkunden für ihre Treue belohnen kann. Eine SBB macht das derzeit nicht, warum auch, pendelt nicht irgendwie die halbe Schweiz jeden Tag?

Stehe ich jetzt wie ein Depp da, weil ich als PR-Berater nahzu täglich predige, dass jedes Unternehmen Social Media braucht? Ich glaube nicht  und ich stehe weiter dazu. Denn jedes Unternehmen, Organisation, VIP etc. sollte mindestens wissen, was bei Social Media gerade geht, was über einen gesagt wird. Ob und wie dann auf der "sozialen Klaviatur" gespielt wird – ob also auch Foursquare zum Einsatz kommen soll -, ist etwas ganz anderes. 

Und nun werde ich den User "Chris"am Bahnhof Birmensdorf, ZH, ousten. Sollte doch zu schaffen sein, sind ja nur noch 21 Tage…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 17. Mai 2011 von in PR&Kommunikation, Web/Technologie und getaggt mit , , .
%d Bloggern gefällt das: