Olaf Grewe

Mein Eindruck

Mal so richtig schräg

Straight outta Cape Town, South Africa, comes Die Antwoord, the band of hip-hop–obsessed, art-damaged, Zef-styled Afrikaners with attitudes who have launched a full-frontal, audio-visual assault on the music-industrial complex. But beneath all of the disenfranchised scowls, antisocial haircuts, and cryptic tattoos stirs a boiling cauldron of freaky, funky, genre-exploding pop—and a little bit of performance art.

Die Antwoord – Südafrika Rap von seiner schrägsten Sorte.

Mein liebes Brüderchen zeigte mir ein schräges Video der Band „Die Antwoord“ aus Südafrika. Warum schreibe ich darüber? Weil es mega schräg ist, aber eine tolle Geschichte erzählt. Die Geschichte eines in sich zerrissenen Staates mit einer kaputten Subkultur. Sie bezeichnen sich als „Zef“ oder „We not trash, we are fuckin‘ fancy.“ Man kann es betrachten wie man will, sie finden eine kreative Art, um den Weissen in Südafrika vor Augen zu führen, in was für einer Welt sie leben. In einer Welt geprägt von Gewalt, schrägen Ansichten und einer Spur – okay, bei den dargestellten Gestalten etwas mehr – Inzest.

Spannend finde ich sie auch, weil sie ein Phänomen sind, mit dem sich sogar Kultursender auseinander setzen, wie etwa „Kulturzeit„. Mal wieder zeigt sich, dass Kunst vieles darf. Sogar schräge Musik über Themen, die keiner hören will.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mal so richtig schräg

  1. Papa Steed
    2. November 2016

    Schräg ja, aber wie!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 10. Juni 2014 von in Persönliches.
%d Bloggern gefällt das: