Olaf Grewe

Mein Eindruck

A Better Future For Filipinos

Ein Projekt für die Zukunft

Tue Gutes und rede darüber – Ein Leitsatz der Public Relations und des Marketings. Ich tue im Vergleich zu Jürg eigentlich nichts Gutes, dennoch rede ich darüber. Das Projekt „A Better Future For Filipinos – PhilipinerInnen“ von ihm ist phantastisch. Unterstützt ihn, bitte!

#WyssionSocial Media können viel bewegen. Sie bewegen vor allem viele Menschen aufeinander zu indem sie den Dialog fördern. Wichtiger ist, dass via Social Media sehr spannende Projekte an die Oberfläche treten. So auch das Projekt von Jürg, dem ich von ganzem Herzen für dieses Projekt danke. Ich finde es toll Jürg, was Du da bewegst und ich hoffe, das viele Menschen mitmachen! Viel Erfolg für Dich und die von Dir unterstützen Filipinos!

Das Projekt

In Kürze fasse ich das mal so zusammen: Jürg sammelt Geld für Mikrokredite ein. Diese wird er gezielt Filipinos (m/w) zukommen lassen, die ein Geschäft aufbauen wollen. Um an das nötige Geld zu kommen, ruft er via Social Media dazu auf, das Projekt zu unterstützen. Das durch Einmalzahlungen oder Spenden durch Auktionen. Das Geld kommt den Teilnehmern an dem Programm direkt zu Gute.

Jürg unterstützt die Personen zudem ohne Honorar mit Coaching und Businessplänen und eröffnet uns „Kreditgebern“ die Möglichkeit, unsererseits den Personen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. So bauen die Filipinos ihre eigene Existenz auf, schaffen neue Arbeitsplätze (im Idealfall) und entkommen der Armut. Der volkswirtschaftliche Nutzen für die Philippinen ist enorm, noch grösser der für die betreffende Person.

Ich bin der Ansicht, dass dies ein Projekt ist, wo wir uns engagieren müssen. Denn ich kenne Jürg via Social Media und (zu wenig) privat, habe viel mit ihm geredet und glaube an sein Projekt. Wenn eine Privatperson es schafft, dann er. In diesem Sinne möchte ich Social Media nutzen, um uns alle etwas näher zusammen zu bringen und das Projekt zu empfehlen. In diesem Fall mehr durch faktisches Überweisen von Geld als zinslosen Kredit denn in Form von Worten. Denn Worte füttern nicht.

Macht also mit! Für Fragen steht Jürg Euch sehr gerne zur Verfügung.

Hier die URL: www.indiegogo.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 13. August 2015 von in Persönliches und getaggt mit , , .
%d Bloggern gefällt das: